Archiv

Das erste Mal besoffen bei Youtube

Mein erster YouTube- Clip:

Wir waren bei einer Suchtberatungsstelle - also gestern. Und da haben wir neben ziemlich interessanten Infos (waren wirklich interessant) auch einen Selbsttest gemacht.
Die haben dort so Brillen. Eine stellt den Blick eines Menschen mit 0,8 Promille Nachts nach und eine die Sicht des Menschen mit 1,3 Promille bei Tageslicht.
Das denkt man nicht, wenn man selber was trinkt, weil sich die Wahrnehmung ja nur langsam bei einem verändert aber das war so krass. Wir sind alle nur so durch die Gegend gefallen.



2 Kommentare 14.11.07 16:37, kommentieren

Selbstdarstellung ...aber ne uneitle....wenn es das gibt

Mal wieder ein paar menschliche Abbilder...
Und nein, das ist kein Haarausfall. Das ist meine Denkerstirn. Meine unglaubliche Hirnmasse, die natürlich von einem überragenden Verstand zeugt, braucht so viel Platz dass es die Haarwurzeln nach draußen gedrückt hat. Is klar ne?






2 Kommentare 14.11.07 17:10, kommentieren

Kinder-Reha

Wir waren heut schon wieder unterwegs mit der ganzen Klasse. Diesmla haben wir uns die Kidner-Reha angeschaut. War recht interessant. Und eswar DIE Möglichkeit mal zu schauen woich demnächst arbeiten werde. (Nein, nicht in der Kinder-Reha.)

Also hier wieder ein paar Bilder, in gewohnt miserabler Qualität. Aber keine Angst, mein Weihnachtswunsch ist eine Digitalkamera. Es kann also nur besser werden.





Geisteskrank in der Kinderreha






Eine Seidenmalerei die ich richtig schön fand. Wenn man bedenkt dass das irgendwelche 12-jährigen zaubern ist das schon Wahnsinn.






Eine Klassenkameradin beim weben. Das dient als Therapie für die Knie oder die Arme, je nach benutztem Webstuhl. Dieser ganz speziell ist für die Knie, bei Gelenkproblemen.


Das wars auch schon an Bildern von heute. Ich weiß es ist nicht viel und noch weniger informativ aber hey, wenn da immer ne Menschentraube um einen drumherum steht is man schon froh was anderes als nur Köpfe zu fotografieren.

2 Kommentare 15.11.07 16:58, kommentieren

Bilder der Woche

Und hier noch ein paar Bilder von dieser Woche:





Meine erste Fahrt mit der "Ille". Das ist die historische Straßenbahn von Naumburg. Ich schäme mich fast schon dass ich seit über 21 Jahren hier wohne und noch nie damit gefahren bin bis diese Woche. Sie ist wirklich hübsch anzusehen auch wenn diese Unwissenden die mich begleitet haben das nicht so zu schätzen wussten wie ich.
Ich war total fasziniert und habe den Fahrer die ganze Zeit beobachtet. Jetzt könnte ich das Ding selber fahren. Das Beste ist, man kann nicht vom Weg abkommen.




Das war mal eine Pipi Langstrumpf-Perücke. Ich dachte wenn Astrid Lindgrens Welt-Kennenlerntag sich diese Woche schon jährt muss man auch mal sowas machen. Ich mag zwar Lindgren und ich mag auch Pipi, allerdings haben beide mich nicht so sehr beeinflusst dass ich sie nicht reformieren würde. Und siehe da die Frisur wurde moderner. Sie sitzt allerdings genauso steif auf dem Kopf. Die Arme Pipi!




Damit wollte ich einst zum Fasching gehen. Ich war ein Alien. Und ja, ich brauchte mehr als die Perücke um einen darzustellen.

Und die Bilder sind der endgültige Beweis dass ich nicht eitel bin.

15.11.07 17:34, kommentieren

Meine Großmutter sagt als Kind sei ich süß gewesen,jetzt als Erwachsene sei ich ein Fegefeuer.

Ich hätt mich fast bedankt.

3 Kommentare 15.11.07 18:22, kommentieren