Archiv

Schwein auf Pilzen mit Fisch

Manches ist wirklich sein Geld wert. Und nicht hinter jedem hohen Preis verbirgt sich etwas Gewöhnliches dass lediglich überschätzt wurde.

Gestern habe ich das erste Mal Trüffel gegessen. Na gut es war Graved Lachs mit einem Trüffelrand. Und der Trüffelrand ist natürlich eher bescheiden ausgefallen. Trotzdem habe ich die 4€ für die 100g bezahlt, nachdem ich die letzten Male schon mit starkem Speichelfluss davorstand.

Ich habe es also gestern zur Feier des Tages, und weil der (Gehalts-)Monat gerade erst angefangen hat einfach mal eingepackt.
Und es war jeden Cent wert. Ich würde sogar 10€ dafür ausgeben. Trüffel schmecken wirklich aromatisch und ich kann sie mir zu fast jedem Gericht corstellen. Am liebsten würde ich jetzt allerdings gerne mal Spaghetti mit Sahnesauce und großen Trüffelstücken essen. Man ist das lecker gewesen gestern.
Also wer zu viel Geld übrig hat und ein Kaufland in der Nähe sollte vielleicht einmal probieren. Die werden ja deutschlandweit das gleiche Angebot haben.

Ich sollte mir ein Schwein von meinem Vater ausleihen und in Stuttgart auf Trüffelsuche gehen.

"Saphirblau" von Kerstin Gier

3 Kommentare 2.4.10 09:31, kommentieren

Faschismus im Schwabenland

Was wir auf unserer Wohnungssuche festgestellt haben ist, das Schwaben Faschisten sind. Na gut, Faschisten vielleicht nicht, aber doch Ausländerfeinde.

Wenn ich dort mit meinem Kiwi aufgekreuzt bin waren alle noch superfreundlich und hatten ein breites Lächeln auf dem Gesicht. Sobald er den Mund aufgemacht hat ist Ihnen das Lächeln förmlich aus dem Gesicht gefallen und sie waren auch gleich weniger freundlich. Fragen wurden nicht mehr gestellt, weil von dort an klar war dass wir nicht das Paar der Wahl sind. Sie haben teilweise alleinstehende, arbeitslose Raucher vorgezogen.

Teil offen teils unausgesprochen stand dabei die Frage im Raum: "Und was wenn er es sich in 3 Monaten anderes überlegt und nach NZ zurückgeht?" Die Antwort dass ich allein der Mieter bin (offiziell) und die Miete von meinem Konto abgeht ließen sie nicht gelten.

Außerdem musste ich mir sagen lassen dass Schwaben sehr oberflächliche Menschen sind. So legen sie wert darauf dass man mit eleganter Kleidung zur Besichtigung kommt und am besten mit einem teuren Wagen vorfährt - und selbst wenn dieser nur für einen Tag gemietet wird. So hat es beispielsweise der arbeitslose Raucher gemacht. Unser Fehler war also ebenfalls dass wir dort in normalen Klamotten ufgetaucht sind. Mein Kiwi sowieso aus Ermangelung einer anderen Garderobe. Das heißt wir sahen aus wie ein Pärchen Mitte 20 das wir ja auch sind, aber wir sahen eben nicht aus wie der Mann aus der Shampoowerbung und eine Beraterin der Kreisparkasse Chemnitz.

Aber dies alles habe ich mir für die beste und finale Wohnung zu Herzen genommen. Ich kam allein und wie zum Bewerbungsgespräch angezogen. Das kam tatsächlich gut an. Ich hatte sogar die Möglichkeit ein anderes junges Pärchen zu verlachen denen die hilfreichen Tipps wohl noch nicht geben wurden. Dies las ich an einem fehlenden Hosenanzug ab.
Jetzt, so habe ich gelernt, ist die Phase des Beeindruckens vorüber, und ich darf wieder rumlaufen wie ein normaler Mensch.

Dennoch ist es sehr bedenklich dass mein Freund am liebsten nicht mit einziehen soll (bei den Urschwaben) nur weil er nicht von dort kommt. Und es nervt mich wirklich, mir immer anhören zu müssen (von Vermietern) dass er jeden Moment wieder weg sein könnte, weil das ja das ist was Ausländer tun. Sie suchen sich eine Deutsche zum Aushalten und verschwinden dann schnell. Hätte nur noch das Vorurteil gefehlt dass er mich wegen des deutschen Passes wegen heiraten will.
Ja, also mein Kiwi will hier nicht den deutschen Pass um dann gleich abzuhauen und nie wieder zu kommen. Das macht nämlich keinen Sinn.

Und natürlich habe ich beim Erstanruf auf die Annonce auch keine Lust zu fragen ob es in Ordnung sei dass mein Mitbewohner kein Deutscher ist. So als ob das etwas schlimmes ist dass man vorher dringend abklären sollte. Nach dem Motto: "Ich halte mir eine bissige Boa constrictor, ich hoffe das geht klar."
Zum Glück gibt es aber auch noch verünftige Menschen die uns ein Dach über dem Kopf bieten OBWOHL mein Lebensgefährte kein Deutscher ist.

"Echt Abgefahren" von Danilo Elia

1 Kommentar 5.4.10 11:49, kommentieren

Bücherregale wohin das Auge reicht

Der geneigte Leser soll an dieser Stelle eine kleine Orientierungshilfe erhalten. Da dieser Blog zugegebenermaßen viel zu bieten hat, und dies doch gelegentlich (was die Seitennavigation angeht) zu einer gewissen Unübersichtlichkeit führt möchte ich hier einfach auf eine kleine aber feine Neuerung hinweisen.

Es gibt einen neuen Link, der vor allem für Bücherliebhaber und Fans der gepflegten Buchkultur, wie ich einer bin, interessant sein sollte. Siehe also in der Navileiste unter "Bücherregal" oder direkt hier.

Ich für meinen Teil konnte mich gar nicht sattsehen.

2 Kommentare 5.4.10 19:55, kommentieren

Mathe und ein Nobelpreisgewinner

Kürzlich habe ich in einem anderen Blog dieses Youtube-Video gefunden, und war wirklich geschockt. Bisher habe ich Naivling immer gedacht Heroin wär die schlimmste Droge von allen. Aber dieses Zeug hier ist ja wirklich schlimm.
Wenn man sich anschaut wie die Leute bereits nach einem halben Jahr aussehen, vergeht einen wirklich das Essen und die Lust auf Drogen sowieso.
Klar, man muss über diesen typisch-reißerischen Ton den amerikanische Sendungen so an sich haben hinweghören, aber alles andere kommt schon ziemlich authentisch rüber.



"Rot ist mein Name" von Orhan Pamuk

1 Kommentar 12.4.10 14:31, kommentieren

Subversiv!

Dieser Blog befindet sich gerade in einer Sinnkrise.
Vor kurzem habe ich im Blog eines Microsoft-Mitarbeiters gelesen. Microsoft-MItarbeiter werden in ihrer Bloggertätigkeit ja von Cheffe unterstützt. Das liegt wohl in der Natur der Sache bzw. der Firma.
Doch gibt es einige Richtlinien an die sich die Mitarbeiter halten sollen, wenn ach nicht müssen. Die einzige richtige Richtlinie ist die Folgende:

"Veröffentliche nur Post die so morgen auch in der New York Times erscheinenn könnten."

Das hat mich in einen Abgrund ohne Boden fallen lassen. Ich möchte nicht schreiben wenn ich mit (Hier bitte stylischen Namen einsetzen) shoppen war. Aber ich möchte auch keine Zeitung rausbringen. Ich will eine Mixtur aus Fremdartikeln oder -videos die mich interessieren und private Einträge die trotzdem unterhaltsam sind für andere.
Ich wsste gar nicht wie ich etwas Neues herausfinden sollte dass es wert wäre darüber zu berichten. Ich bin weder Carl Bernstein noch Bob Woodward.
Ich führe keinen aufdeckenden Subkulturblog wie Aiken und ich gehöre nicht zur kreativen Bohéme wie die Riesenmaschine. Ich würde gern. Aber mit den geistigen Mittel die mir zur Verfügung stehen kann ich das nicht.

Ich habe schon darüber nachgedacht mich bei verrückten Aktionen zu fotografieren. Ich könnte nachts in ein Genlabor einsteigen, während mein Kiwi Schmiere steht? Allerdings fiele mir dazu dann auch nichts mehr ein. Was bitte schön soll ich auch in einem Genlabor? Hm obwohl - man könnte dort demonstrativ picknicken. Jedenfalls keine Bilder mehr vom letzten Grillfest, und erst recht will ich hier keine Emo-Bilder posten, wo ich und mein Arm zu sehen bin, weil ich mich selber im Bad von rechts oben fotografiere und dabei gucke als würde ich es nicht bemerken fotografiert zu werden.
Über meinen Beruf kann ich aus offensichtlichen Gründen auch nicht bloggen.

Zuerst sollte mein nächster (also dieser) Eintrag davon handeln dass die US-Regierung alle Journalisten im Irak erschießt die ohne Erlaubnis der US-Regierung publizieren. Und dass es so dazu kam dass eine italienische Reporterin fast erschossen wurde, was von den US-is natürlich mal wieder abgetan wurde. (Wen es trotzdem intereissiert hier sind die Links dazu: 1 2 und 3)
Aber eigentlich will ich hier etwas total revolutionäres machen. Selbst die Tatsache dass dies einmal unser Weltreise-Blog werden soll ist nahezu langweilig. Ich will etwas spannendes, das noch nie jemand mit einem Blog gemacht hat. Etwas dass alle fesselt und dabei illegal UND kreativ ist. Ich will Subversion!
Hat da zufällig jemand 'ne Idee?

5 Kommentare 18.4.10 11:11, kommentieren