Archiv

Sie grünt!

Ich habe eine Sensation zu verkünden:

Es ist unfassbar, aber vor einer Woche hat mir mein Kiwi eine Topfpflanze geschenkt. Und als ob das noch nicht bemerkenswert genug wäre, hat diese Topfpflanze folgendes völlig überraschend getan: ÜBERLEBT!

Ich weiß nicht einmal um was für eine Gattung es sich handelt, aber sie scheint robust zu sein. Vielleicht ist das eine von diesen seltenen Kakteen die nur einmal im Jahr 200ml Wasser braucht. Sei's drum. Mein schwarzer Daumen scheint langsam grüner zu werden.
Und ich habe sie schon in mein Herz geschlossen.

Hier ist das Prachtexemplar:

7 Kommentare 1.8.11 21:02, kommentieren

Die große Geschichte

Ganz tief in mir schlummert sie,
die unglaubliche Geschichte der alten Tage.
Leider will sie mir nicht einfallen,
aber tief in mir fühle ich sie,
und kann doch noch nicht verstehen
wer daran Anteil hat und was er tut.

Ich weiß doch eigentlich nur
dass es die große Geschichte
des ganzen Lebens ist,
mit vielen Zufällen und trauriger Dramatik
und Liebe, und Hass und das alles
nicht wie in den existierenden Geschichten
sondern dass wir mitfühlen
und das Atmen vergessen,
und wir glücklich sind
und erfüllt von der Geschichte,
weil wir nie solches gehört.

4 Kommentare 2.8.11 09:17, kommentieren

Schritt 9

Was ich seit einigen Tagen mache: Informationen einholen über das Visum das ich wohl brauchen werde. Wie es aussieht wird es ein J1-Visum. Leider ist das bei den einschlägigen Agenturen nicht ganz billig. Es gibt einen billigeren und bequemeren Weg, aber ich mag ihn nicht gehen.

Die nächsten Schritte werden sehr aufwendig werden. Mir graut schon. Der Kiwi kümmert sich erst nächstes Jahr um sein Visum. Der muss ja auch nicht Schritt 11 durchexerzieren.



Wer auch ein Visum für die USA benötigt, mit dem er auch arbeiten kann, dem seien folgende Seiten ans Herz gelegt:

J1-Visum

und

Nicht-Einwanderungs-Visa - Seite der amerikanischen Botschaft in Deutschland


Jetzt die beste Seite die es dazu gibt mit wirklich allen Informationen die man sich so dazu wünschen kann.
Das hier ist sie. Mit tollem Service!


Testpodium ist eine Seite auf der man seine Englischkenntnisse testen und das Ergebnis verschicken kann. Man muss mindestens 41 Punkte erreichen. Ganz bescheiden gebe ich hier zu, dass ich 51 Punkte erreicht habe. (Es gibt Elementary 1 und 2, Intermediate 1 und 2, und Advanced 1 und 2. Wobei Advanced 1 das mindestens gewünschte Resultat ist. Ich liege also mit Adanved 2 sogar noch darüber und bin auch ein bisschen stolz auf mich.


Wichtig ist, dass ihr wisst welches Visum ihr braucht. Und wenn ihr das wisst heißt es recherchieren was das Zeug hält. Ich habe 1000 Seiten gesehen und genauso viele verschiedene Aussagen dazu, was ich denn nun genau brauche. Wer noch Fragen zu dem Visum hat, ich bin jetzt eine kleine Halbexpertin dafür geworden. Und natürlich auch für den bequemen Weg. Und nein, es handelt sich nicht um die Heirat mit einem Amerikaner.


Düdeldü

5 Kommentare 5.8.11 01:51, kommentieren

MOVE

3 Typen, 44 Tage, 11 Länder, 18 Flüge, 38.000 Meilen, 1 explodierender Vulkan 2 Kameras und fast ein Terabyte an Filmmaterial war alles was es brauchte:




Ein echt toller Film über meine Vision.

10.8.11 13:59, kommentieren

Schritt 10 und 11

Heute habe ich angefangen meine Zeugnisse, Berufsbefähigung und Co. zu digitalisieren. Nur um das alles in Schritt 11 übersetzen zu lassen. Für die Zeugnisse habe ich alles an einen Übersetzer geschickt der mir ein unverbindliches Angebot macht.

Es muss ein Übersetzungsbüro sein denn die Zeugnisübersetzungen müssen beglaubigt werden.

Der Rest, wie z.B. das Anschreiben und den umgekehrt chronologischen Lebenslauf schaffe ich vielleicht allein. Natürlich mit Hilfe von Vorlagen aus dem Internet und eingehender Recherche. Dies wird sehr schwierig werden. Denn ich kann zwar fließend Englisch, doch nur informelles. Die Höflichkeitsformen brauche ich im bei meinem Kiwi eher selten. Und außerdem ist der Stil der von amerikanischen Firmen erwartet wird eher verschieden zum deutschen Stil. (Man muss aggressiver schreiben, und nicht so unverbindlich zurückhaltend sein.)

Die Bewerbung muss perfekt sein, denn schließlich bewerben sich auch Amerikaner und die liefern garantiert eine perfekte Bewerbung ab. Die Konkurrenz schläft nicht.


Mal schauen wie schnell ich vorankomme.

2 Kommentare 12.8.11 16:38, kommentieren