Archiv

"Mit dem Menschen ist es wie mit dem Baum: Er wächst von innen her und verdorrt auch so."

Herrmann Stehr

2 Kommentare 5.11.11 12:30, kommentieren

EAT

3 Typen, 44 Tage, 11 Länder, 18 Flüge, 38.000 Meilen, ein ausbrechender Vulkan, 2 Kameras und ein Haufen Filmmaterial wurden zu drei wahnsinnig tollen Kurzfilmen zusammengebastelt.





Hm, das will ich auch. Inklusive dem Käfer, aber minus der Pfefferschote.

"Weltgeschichte der Sklaverei" von Egon Flaig

3 Kommentare 6.11.11 19:38, kommentieren

Vorhänge und Rollos

Als sie sich sahen
zum allerersten Mal
schaute keiner hin
und die Fenster waren geschlossen.

Als sie sich küssten
zum allerersten Mal
schauten alle genau hin
und die Fenster waren offen,
die Frauen schauten aus ihren Küchen,
die Männer aus ihren Garagen.
Und die Gardinen wehten
aus den Fenstern heraus.

Als er sie das erste Mal schlug
als er sich das erste Mal betrank
als sie ihn das erste Mal betrog
schaute keiner hin.
Die Fenster waren geschlossen
die Rollos ebenfalls.
Und nur zur Sicherheit
wurden auch die Vorhänge zugezogen.

17 Kommentare 12.11.11 17:21, kommentieren

Mixtape VII

1.)Mumford and Sons - "Home"

2.)Mumford ans Sons - "Liar"

3.)Mumford and Sons - "White Blank Page"

4.)Sonora - "The Tree of Life"

5.)Outkast feat. Norah Jones - "Take off your cool"

6.)John Hawkes - "Marcy's Song"

7.)Arctic Monkeys - "Black Treacle"

8.)Miles Kane & the Death Ramps - "Little Illusion Machine"

9.)Loreena McKennitt - "The Bonny Swans

10.)Devendra Banhart - "Shabop Shalom"

11.)Tenacious D - "Belzeboss"

12.)Mumford and Sons - "Little Lion Man"



Man merkt dass ich einen neuen aktuellen Favoriten habe. Vielleicht nicht die "Best Band of all Times" aber im Moment genau das Richtige.

3 Kommentare 15.11.11 21:00, kommentieren

Asoziale Netzwerke

Ist euch eigentlich mal aufgefallen dass Facebook eine einzige große Kommunikationslüge ist?

Ich persönlich nutze Facebook ja nur um Farmville zu spielen, und mich mit meinen Kollegen auszutauschen. Aber der vermeintliche Sinn ist doch, dass man in Kontakt bleibt. Da findet man alte Schulkameraden, Kindergartenfreunde und auch Freunde aus der Ausbildung und fügt diese als Freunde hinzu. Und die Liste wird länger und länger aber die Freundschaften nehmen an Qualität mehr und mehr ab.

Denn schon beim Hinzufügen zu der Freundesliste fängt doch die Lüge an. Man redet sich ein dass das der erste Schritt ist in Kontakt zu bleiben. Und beruhigt dabei doch nur sein Gewissen. Denn die Wahrheit ist doch dass man den Facebook-Chat und die privaten Nachrichten nicht nutzt um mit alten Freunden in Kontakt zu bleiben.

Mit wievielen eurer alten Freunde seid ihr denn wirklich noch in Kontakt? Fast jeder Facebook-Nutzer kennt das doch: Jemand ändert seinen Beziehungsstatus von "In einer Beziehung" zu "Single" oder gar zu "Verheiratet". Und man fragt sich wann denn das alles passiert ist. Man wusste nicht einmal dass es einen Heiratskandidaten gab, und noch weniger kennt man den Typen. Nicht einmal vom Sehen.
Oder man schaut sich Fotos an und stellt fest dass derjenige sich zum Guten oder Schlechten entwickelt hat.
Und in Wirklichkeit fragt man sich wer diese Person eigentlich ist.

Natürlich kann man nicht mit jedem in Kontakt bleiben. Aber die Lüge besteht doch darin dass einem vorgekauelt wird dass man das eben kann. Und dann stellt man fest dass man jemandem lange nichts mehr geschrieben hat und je länger das her ist desto schwerer wird es den Anfang zu machen. Und man stellt fest dass man genau überlegen muss wie man sich ausdrückt und was man eigentlich schreiben will. Jedenfalls nichts Intimes. Denn die Entfremdung ist schon fast abgeschlossen.

Und wenn man noch ehrlicher ist stellt man fest dass diese Leute eigentlich gar nicht mehr deine Freunde sind. Denn man hat ein anderes Leben mit anderen Freunden begonnen. Aber man hat das GEFÜHL dass es nicht so ist. Und das die alten Freunde immer noch bei einem sind.
Wäre Facebook nicht und man wäre noch auf Mails angewiesen oder Telefonate wäre das etwas anderes. Denn wenn man eine Mail von einem Freund bekommt, wäre das ja sehr unhöflich nicht zurückzuschreiben. Und natürlich muss diese Antwort auch mit Inhalt gefüllt werden. Und da schreibt man wie es einem geht und was es so Neues gibt.
Der beste Beweis ist dass ich nur noch mit den Naumburgern befreundet bin die nicht bei Facebook sind. Abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen.

Also bin ich dafür dass "Soziale Netzwerke" in "Asoziale Netzwerke" umgetauft werden. Denn echte Kommunikaton findet dadurch gar nicht mehr statt.

22 Kommentare 19.11.11 17:53, kommentieren