Archiv

Frauen sind nicht von der Venus

Ich möchte hier und heute wieder mit einem sehr bekannten Vorurteil aufräumen, das mich schon seit Jahren begleitet und sich so in das öffentliche Bewusstsein gebrannt hat dass dem einfach nicht beizukommen ist.

Frauen sind nicht von der Venus und Männer nicht vom Mars. Und Frauen sind nicht so multitaskingfähig, und Männer auf diesem Gebiet nicht so untalentiert wie oft dargestellt wird.

Das Gehirn funzt ja so: Eine Tätigkeit beansprucht ja bestimmte Hirnregionen. Nicht nur eine Region, sondern meist gleich mehrere, mit ganz bestimmten Schwerpunkten.

Wenn man jetzt zwei Tätigkeiten gleichzeitig ausführt, so kann das nur funktionieren wenn sie überwiegend verschiedene Zentren im Gehirn aktiviert. Zwei Tätigkeiten die überwiegend durch diesselben Zentren gesteuert werden kann man auch nicht gleichzeitig ausführen.

Ein Beispiel:
Man kann gleichzeitig kochen und am Telefon reden. Denn das Drehen des Löffels im Topf und die damit verbundene Bewegung aktiviert andere Zentren als das Sprechen. Deswegen geht das. Das können sogar Männer. Aus Bequemlichkeit und um die Sache einfacher zu gestalten sollte man dennoch beides getrennt voneinander tun. Männer die sagen es sei ihnen nicht möglich sind also einfach nur bequem.

Sprechen und Zuhören allerdings okkupieren ähnliche Stellen im Gehirn und werden von diesen gesteuert. Deswegen ist das nicht möglich. Auch wenn Frauen gern vorgeben diese Fähigkeit zu besitzen. Das Gehirn vermag lediglich zu springen. Das heißt man konzentriert sich 2 Sekunden darauf was man sagen will und hört dann wieder einige Sekunden zu, um dann wieder an das Sprechen zu denken um den Satz sinnvoll zu beenden. Das Manko dieser Methode ist: Man kann in diesen 2 Sekunden nicht zuhören und verpasst das Gesagte. Deswegen sind sogar Frauen gewissermaßen die schlechteren Zuhörer. Das Gehirn füllt diese Lücke lediglich automatisch mit dem sinnvollen Satzanfang- oder ende das man verpasst hat, weil man nachgedacht hat was man selber gerade sagen wollte.

Multitaskingfähigkeit ist eine Mär. Eine ziemlich dumme obendrein. Man kann die Bücher von Barbara und Allen Peas also getrost vergessen. Solche Bücher sind lediglich dazu da um zu vertuschen dass die Geschlechter gar nicht so unterschiedlich sind. Denn Evolution findet teilweise in wenigen Generationen statt, dann wird sich doch in den letzten 200.000 Jahren etwas geändert haben an der alten Aufgabenteilung vom Jäger und Sammler und der Haushüterin.
Außerdem beachtet diese Theorie, die ja heute wieder sehr beliebt ist die kulturelle Evolution nicht.

Und dass noch heute solche Theorien Anklang finden, zeigt die unterbewusste Haltung vieler Männer und Frauen zum Thema Emanzipation, Aufgabenverteilung und Rollen.

Das Thema habe ich ja nun schon oft genug aufgegriffen, aber Wiederholung erhöht ja den Lernerfolg, wie ich gern sage.


Düdeldü

2 Kommentare 27.2.12 16:46, kommentieren

"No Woman, No Cry" - Bettina Wegener




Eine Version des Songes die der Tatsache Rechnung trägt dass es sich nicht um ein Männerlied handelt. Frei nach dem Motto: Keine Frau, kein Geheule".

Denn die wahre Übersetzung lautet: "Nein Frau, weine nicht"

7 Kommentare 27.2.12 16:48, kommentieren