Weg mit der Arschbanane


Es ist schon interessant, wie sich das Schönheitsideal so ändert.



Also früher einmal, da gab es eine Zeit, ich erinnere mich genau, da sollte eine Frau Körbchengröße C haben, einen flachen Bauch, mittelgroßer Arsch - am besten in Apfelform.



Und irgendwann da war das dann plötzlich anders. Erst schleichend, und dann doch ganz plötzlich. Auf einmal war dürr ganz toll. Frauen sollten dünn sein. Nicht schlank - sondern dünn. Und zwar am ganzen Körper. "Kein Arsch, keine Tittchen - sieht aus wie Schneewittchen" oder wie der Spruch nochmal geht.



Frauen wie ich hatten auf einmal keine Chance mehr bei Männern. In Kontaktanzeigen standen häufig Begriffe wie "skinny". Ich habe einmal beim Friseur eine Zeitung zur Überbrückung der Wartezeit gelesen. Es war eine "Fit for Fun" glaube ich. Und da gab es einen Artikel der hieß "Weg mit der Arschbanane" oder so ähnlich. Ich musste erstmal nachschauen was eine Arschbanane ist.



(F>alls ihr genauso ratlos seid: Eine Arschbananae oder auch Pobanane ist ganz einfach die Falte die unter dem Po ist. Also quasi die Grenze zwischen Oberschenkel und Po). Und scheinbar durfte man keine haben.



Hat sogar gepasst. Ich war zudem Zeitpunkt so dünn durch Low Carb und Probleme, dass ich tatsächlich keinen Arsch mehr in der Hose hatte. In dieser "dürren" Zeit wurde ich auch sehr oft von Männern angesprochen.



Aber das Ideal ist weitergezogen. Heute ist eine Arschbanane mehr als willkommen. Denn jetzt, liebe Frauen, sollen wir "curvy" sein. Also nicht so richtig curvy. Sondern dünn-curvy. Also sozusagen dünn aber mit dem Arsch von Kim Kardashian oder so. Jemand sollte den Leuten die sich diese Trends ausdenken mal sagen, dass die Kardashian Implantate im Arsch hat. Und dass das im Bikini echt verboten aussieht bei der.



Im Ernst, wenn man jedem Schönheitsideal nachjagen würde, wäre man ein sehr unglücklicher Mensch. Weil das nämlich nicht geht. Das ändert sich so schnell. So schnell kommt keiner hinterher.



Einen Trend den ich ganz gern sehe als Powerbuilderin ist der Fitthick-Trend. Ich wüsstee nichtmal was das ist ohne Instagram. Unter #fitthick findet man die ganzen trainierten Frauen die richtig muskulöse Rückseiten und Oberschenkel haben, dabei aber einen flachen Bauch. Sehen halt ordentlich trainiert aus die Guten.



So werde ich auch mal aussehen und ich freue mich schon darauf - Trend oder nicht.

6.6.19 23:09

Letzte Einträge: Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen, China und die Religion

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (21.6.19 08:36)
nun ja, alles kommt wieder oder es verschwindet in der Versenkung...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen