Der Kunstmensch

Diesmal gehen wir in der Rubrik "Berühmte Irrtümer" etwas in Richtung Literatur. Mary Shelleys Roman "Frankenstein" ist ein Klassiker der Weltliteratur und wurde oft genug verfilmt. Und obwohl man ein Buch erst zur Weltliteratur zählt wenn es nicht nur gut sondern auch vielgelesen ist, und obwohl man davon ausgehen kann dass die Meisten schon einmal eine der Verfilmungen gesehen haben, die es wie Sand am Strand gibt. (Den Vergleich Sand am Meer finde ich höchst unpassend wenn man doch bedenkt dass die wenigsten Strände mit Sand versehen sind, sondern mit Steinen oder gar Klippen.)

Und obwohl dieses Werk sich hoher Bekanntheit rfreut gibt es immer noch den Irrglauben.

Frankenstein war ein Monster.



Das war er natürlich nicht. Frankenstein war lediglich der Erschaffer des Kunstmenschen, ein durchaus attraktiver Student der Universität Ingolstadt. Sein Kunstmensch, der oft das Attribut Monster trägt, hatte keinen Namen.
Nun ja, er hatte schon einen in seinem früheren Leben, bevor er von Frankenstein wiederauferweckt wurde. Aber in seinem zweiten Leben besaß er keinen.
Dies ist auch als Sinbild zu verstehen. Er war so ungeliebt dass ihm nicht einmal sein eines Elternteil einen Namen zukommen ließ.

Mit dem Wort Monster sollte man dabei vorsichtig umgehen. Gerade in einer Zeit wo sie Möglichkeiten die Frankenstein ausschöpft nicht mehr im Bereich des völlig Unmöglichen liegen, zumindest aber im Bereich des Denkbaren.

Wie dem auch sei....Ich habe nicht damit gerechnet dass dieses Missverständnis noch existiert aber die Unterhaltung mit ein paar Bekannten hat mich eines besseren belehrt....

Ach ja und: "Die Kreatur" mit Donald Sutherland, eine Verfilmung des Stoffes ist bemerkenswert uninspiriert, also nicht das was ich empfehlen würde.

22.9.08 17:45

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rainer / Website (22.9.08 21:58)
http://de.wikipedia.org/wiki/Frankenstein_(Roman)

----------
attraktiver Student der Universität Ingolstadt

mhmmm ... mhmmmm


lukrezia / Website (22.9.08 22:05)
ähm aber der artikel widerspricht meinem post doch gar nicht.

lg


Rainer / Website (23.9.08 19:16)
ja, richtig ....


Rainer / Website (23.9.08 20:58)
http://www.kunstfreunde-blog.de/ausstellung/kunsthalle-bielefeld-zeigt-kunst-von-yoko-ono/

bevor ich es vergesse. In Bielefeld ist eine Yoko Austellung. Überlege immer noch ob ich hin fahre. So geballt wird man nicht mehr so schnell so viel von ihr sehen.

lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen