Neumod'sches Zeuch

Ich tue mich immer schwer damit über persönliche Begebenheiten zu schreiben da meine Familie großen Wert darauf legt dass nichts nach außen dringt. Der Schein muss gewahrt werden ist da wo ich herkomme nicht nur eine leere Phrase sondern Teil des täglichen Lebens. Das geschieht zum Leidwesen dieses Blogs da ich unendlich viele lustige und ernste Begebenheiten schildern könnte aber nicht darf.

Deswegen würde ich auch gelyncht werden wenn meine Familie erfahren würde dass ich diese kleine Episode hier erzähle. Bitte erwartet nicht zu viel. Es ist nicht schockierend, es spielt sich einfach nur in unserem Haus ab und ist deswegen schon zu persönlich.


***
Wir saßen zu Mittag und das Gesprächsthema war das Chorkonzert das demnächst hier stanttfinden wird. In #Nachbarort# findet jedes Jahr eine Singewoche statt und die Jugendlichen die teilnehmen beehren unsere Kirche danach mit einer Kostprobe ihres Könnens. Das ist jedes Jahr ein Riesending in unserem Dorf.
Wie dem auch sei, gibt es natürlich auch Flyer die zu diesem Megaevent einladen. Und der Pfarrer gibt den Prototyp des Flyers meinen Großeltern mit der Bitte ihn zu vervielfältigen. Und meine Großeltern können einem so wichtigen Mann wie einem Pfarrer doch keine Bitte abschlagen und versprechen es. Und das obwohl sie keinen Kopierer besitzen. Blöd das.
Natürlich dachten sie sofort an uns und das wir (meine Schwester und ich) diesen Auftrag ausführen würden.
So etwas kam schon häufiger vor (also dass sie Kirchenaufträge annahmen die sie nicht erfüllen konnten wie zum Beispiel das Verteilen von Briefen im GANZEN Dorf obwohl sie schlecht zu Fuß sind.)

Und ich muss gestehen dass ich bei so etwas nicht sehr diplomatisch bin und "Nein" gesagt habe. Meine Großeltern waren natürlich wütend aber vielleicht kennt jemand den Spruch "Gib einem Bettler keinen Fisch, sondern lehre ihn zu fischen damit er nie wieder Hunger leiden muss." Nach diesem Motto gehe ich vor. Natürlich dürfen meine Großeltern unseren Scanner/Kopierer/Drucker usw. benutzen. Ich zeige ihnen wie es funktioniert und sie führen es dann aus. Aber genau das wollen sie natürlich nicht. Alte Leute haben nämlich diese Marotte dass sie nichts Neues mehr lernen wollen. Wer mit 70 Jahren sagt:"Ach das lerne ich jetzt auch nicht mehr in meinem Alter." gehört zurechtgewiesen. Wenn man noch ca. 20 Jahre lebt lohnt es sich sehr wohl noch. Und an jeder Volkshochschule werden heutzutage Kurse für Senioren angeboten.
Nun sie wollten also nicht lernen diesen einen Kopierknopf zu drücken also hatten sie Pech. Wie gesagt ich bin bei so etwas auch nicht besonders diplomatisch.

Meine Schwester ist da schon ganz anders gestrickt. Die versucht jedem alles recht zu machen (normalerweise nicht im Negativen) und verspach ihnen zu helfen. Diese Hilfe wird natürlich darauf hinauslaufen dass sie ihr die Kopie geben und meine Schwester die ganze Arbeit machen darf. Noch dazu hatten meine Großeltern kein Ohr für ihre Bedenken da ich sie kurz vorher so vor den Kopf gestoßen habe. Sie wollen den Flyer nämlich in Gelb (A4-Größe) und schwarzer Schrift. Wir haben allerdings kein gelbes Papier auf Vorrat. Und wenn unser Drucker die ganzen A4-Blätter erst gelb anmalen muss dann ist die Farbpatrone im Drucker nach 4 Blättern alle. Da meine Großeltern aber auch nicht wissen wo sie gelbes Papier kaufen können ist das jetzt sozusagen unser Problem. Also nicht meines, ich fühle mich kein bisschen verantwortlich, aber das meiner Schwester. Und das ärgert mich schon wieder weil es eigentlich eben NICHT ihr Problem ist.
So ist es aber generell. Angefangen an dem Punkt wenn meine Oma mich nach englischen Begriffen fragt um ihr Kreuzworträtsel zu lösen oder bei Günther Jauch zu glänzen aber auf keinen Fall Englisch lernen will - nur so für sich selbst.
Bis zu dem Punkt wo mein Opa bei "Kunst und Krempel" ein Wertgegenstand vorstellen wollte. Die Anmeldung war nur per E-mail möglich und er will partout nicht lernen wie man eine Email versendet. Das sollen andere für ihn machen.
So geht das aber nicht. Auch dafür gibt es Seniorenkurse.

Nachtrag:
Für meinen Vorschlag doch in einen Copyshop zu gehen habe ich viele böse Blicke und noch mehr böse Kommentare geerntet. 'Was dor Bauer net kennt, frissdor nich' wie man bei uns sagt. Meine Großeltern waren noch nie in einem Copyshop. Damit fällt das also auch flach.

12.7.09 11:28

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ff / Website (14.7.09 01:19)
mmh das is blöd
also so kleine hilfen mach ich gern, ein englisches wort sagen oder ne mail schreiben
kein problem, da freu ich mich wenn ich helfen kann
aber so große aufträge... da bekommen wir auch ab und zu von den großeltern und meine mama muss das dann machen
tja so is das


Maccabros / Website (18.7.09 08:48)
Das eine was man will, das andere was man möchte und das was man kann - der goldene Mittelweg scheint schwer zu finden, aber ich verstehe Dein Handeln im Bezug auf das Lernen im Alter und es teile es - wobei Ausnahmen die Regel bestätigen...

LG

Maccabros


Rainer / Website (21.7.09 21:16)
lukrezia :-) lukrezia lukrezia


el-pobre-gringo / Website (24.7.09 13:47)
...und genau das, also dieses Verhalten der älteren Menschen, sei es die eigene Familie oder eben von Wildfremde (wie bei "hart aber fair"), bringt mich desöfteren zur Weißglut. Dieses automatische Abschalten der Aufnahmefähigkeit bei neuen Sachen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie glauben ihr Erfahrungsschatz, den sie die Jahre über angesammelt haben, reiche vollkommen aus um immer noch zu wissen wie die Welt funktioniert. Man hört erst dann auf zu lernen, wenn man tot ist. Hab ich irgendwo gehört.

Aber mal ehrlich, was ist den der Pfarrer für ne Pfeife? Ist nich bös gemeint, denn eigentlich is er ja schon clever. Gibt die neumod´sche Sache an seine Gemeinde weiter, die es sowieso nicht ablehnt, weil gottesfürchtig und so. Aber dann frag ich doch die Jugend?! Die die sich damit auskennen und keine Rentner, die wahrscheinlich im selben Alter sind und genauso viel Ahnung von Technik haben wie er selber. Der Job muss ja nun auch irgendwie erledigt werden, oder?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen