Luke Chueh - die Sonne von China in...ähm...Amerika

Heute möchte ich einmal große Kunst vorstellen. Durch Zufall bin ich auf einen Künstler gestoßen dessen Werke micht total beeindruckt haben, da sie morbide und lustig sind.

Obwohl Luke Chueh bereits durch die Plattencover zu mehreren Bands auffiel und sogar Trendhuren wie Fall Out Boy mit seinen Werken beehrte ist er mir erst aufgefallen als ich über die üblichen altbekannten Künstlerwebsites gestolpert bin. Dort habe ich nach einem Talent gesucht dass es wert ist hier genannt zu werden. Meine letzte Künstlervorstellung liegt ja nun bereits eine Weile zurück und es war doch wieder Zeit.

Obwohl er sich in mannigfaltiger Weise rar macht, und z.B. nicht international agiert sondern eher in Südamerika, also ich meine Süd-USA hat er seine Werke doch an ein paar Plastikverformer verscherbelt auf dass sie diese zu Puppen werden lassen sollten...und Skateboards...und noch einiges mehr.



Der gute Mann lebt in Los Angeles. Dort ist er 2003 hingezogen, und da er dort keine Arbeit fand obwohl er als Designer und Zeichner kein unbeschriebenes, sondern ein sehr erfolgreich beschriebenes Blat war, fing er wieder an zu zeichnen. In seinem jetzigen Stile zu zeichnen. Damit angefangen hatte er eigentlich aber schon als er an der Polytechnischen Universität von Californien studierte.

Schade dass man nichts über seine chinesischen Vorfahren finden kann, aber das tut seinem Werk wohl keinen Abbruch.

© cultblender.com
spankystokes.com
cannibalflower.com

5.7.10 15:56

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rainer / Website (6.7.10 03:27)
sehr geil :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen