Der geschulte Blick

Sehr oft kann man mit einem geschulten Auge feststellen was für Aua's die Menschen unserer Umgebung plagen.

Wenn man in Stuttgart am Königsbau seinen Kaffee schlürft und vorüber schlurft ein alter Herr der kaum mehr die Beine heben kann, damit kleine Tippelschritte macht und eine fettig wirkende Haut hat, weiß man: Aha Parkinson!

Und wenn ein Herr mit Bauch (9.Monat!) an einem vorbeischlurzt und einen mit trüben Augen anschaut - das weiße des Auges ist bereits gelb verfärbt weiß man - die Leberzirrhose ist nicht mehr weit.

Am schlimmsten sind aber solche Fälle:
Ich stehe am Bahnhof und warte mit einem Dutzend anderer Leute auf meine Bahn. Plötzlich fährt mich eine alte Frau von der Seite an:

Dame:"Hören Sie endlich auf mich zu verfolgen."

Ich:"Ähm, ich steh hier nur und warte auf meine Bahn."

Dame:"Jaja du dreckiges Luder. Sag deinem zahnlosen Zuhälter der soll mich in Ruhe lassen. Sagst ihm etwa schon Bescheid wo ich mich aufhalte he?" (deutet dabei auf meinen MP3-Player)

Ich:"Ähm......"



Das wartende Dutzend schaute mich verstört und abfällig an, sich fragend was ich mit der armen alten Dame vorhabe, dabei handelt es sich doch nur um einen Fall von Demenz.
Als die Bahn kam und ich an ihr verbeischlurfen musste tat sie dann so als würde sie mit ihrem Handy telefonieren und meinte:"Ja, die Schlampe kommt grad vorbei. Mal schauen was sie diesmal vorhat."


Was soll man da sagen? Das schlimme ist dass die Dame mutmaßlich noch alleine in einer Wohung haust, und selbst wenn sie diese noch in Schuss halten könnte....wusste die wo sie hinwill? Und wie sie von dort wieder nach Hause kommt?.
Und wenn es keine Demenz war dann zumindest eine Psychose. Denn ich verfolge keine alten Damen. Das ist nicht mein Stil.


"Heilige Erde, Unheiliges Land" von Hans-Joachim Löwer



Nachtrag vom 14.06.2011

Heute ist mir die Dame wieder am Bahnhof begegnet. ABer sie hatte mich nicht vergessen, was ich ja erwartet hätte. Sie stapfte an mir vorbei, schaute mir tief in die Augen, erkannte mich und murmelte:" Du Drecksratte"
Auf mein "Wie bitte?" antwortete sie jedenfalls nur: "Halt die Schnauze, Schlampe."
Nicht schlecht.
Lukrezia der Oma-Schreck.

11.6.11 16:35

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Deniz / Website (11.6.11 19:00)
In Asien tun sie es womöglich aus Gründen der Wirtschaftskonkurrenz. Dafür verkauft man gerne seine Tradition, nicht?
"Historisch" ist auch das Haus, in dem ich wohne, die Straßen, durch die ich laufe, die Kriege überstanden haben. Der Name Dresden dahinter macht es nicht zu einer "besseren" Sehenwürdigkeit.


Maccabros / Website (13.6.11 11:19)
Wir werden alle älter und wer weiß, wie wir sind oder was wir bekommen oder schon haben...?

Bleib gesund !

LG

Maccabros


Rainer / Website (15.6.11 21:34)
das weiße des Auges ist bereits gelb verfärbt weiß man - die Leberzirrhose ist nicht mehr weit.
--
Herz .. du bist süß

--
Hi
Maccabros

lg

Rainer

Sab immer noch wach *augendreh*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen