Der Mercedes der neuen Generation

Kürzlich waren wir hier in Stuggi im Mercedes-Museum. Und dort habe ich mich einfach so umgedreht und doch tatsächlich mein Traumauto gefunden.
Leider war es nur ein Prototyp, der nie Serienreife erlangte. Aber ich fand es einfach so spannend, zu sehen was man alles so machen kann bei heutigen Autos. Und wie rückständig es doch ist, immer anzunehmen dass ein Auto ein Lenkrad braucht.


Traumauto von oben

Auf jeden Fall habe ich festgestellt dass ich Autos mit Himmel schön finde. Ich habe keine Ahnung wie das richtig heißt, ich meine jedenfalls diese Glasdächer die sich fast über das ganze Dach ziehen. Das kommt wahrscheinlich von meiner frühen Fixierung auf Cabrios.


Joysticksteuerung

Die Steuerung funktioniert über zwei "Joysticks", die in der Mittelkonsole und in der Außentür angebracht sind. Das würde ich ja echt gerne mal ausprobieren. Wie sich das wohl fährt? Sicher total beschissen - am Anfang.
Das hätten sie ruhig etwas weiter verfolgen können, die Herren von Mercedes. Nur weil die Herren mit Hut und umhäkelter Klorolle im Heckfenster das nicht annehmen, heißt das nicht dass es nicht gut ist.

6.8.12 15:59

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (6.8.12 16:54)
Ja, die Blechflusen haben schon was...

LG

Maccabros


Rainer / Website (8.8.12 06:56)
habe mal für Mercedes gearbeitet als Ingenieur. Da hat man dann eine andere Sichtweise . Guten Morgen Herz


Rainer / Website (8.8.12 07:05)
Wobei Daimler schon sehr gute Autos bauen. Aber manchmal verrennen sie sich, was eigentlich für diese Firma spricht. Erst noch mal eine Tee und eine rauchen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen