Eine kleine aber feine....

...Ansammlung von Links, die ich auf meinen Streifzügen durch's Netz gefunden habe.




Wie wir um unser Vermögen betrogen werden.

Bei diesem Link ist nicht nur der Artikel interessant, sondern auch die dazugehörenden Leserkommentare.



Auch Männer haben eine biologische Uhr.

Und wenn sie nicht auf diese hören und mit 70 noch Vater werden müssen dann hat ihr Kind eine größere Disposition für psychische Erkrankungen.




Die GEMA nimmt sich immer mehr heraus

Sehr interessant übrigens auch: Die Umfrage auf der linken Seite.




Es ist normal und richtig dass Tierarten ausstreben.

Eigentlich eine bekannte Tatsache, die jeder von uns im Biologieunterricht mitgekriegt hat.




Honeckers Geheimakte lagerte in Mielkes Tresor.

Ein interessanter Artikel zum just vergangenen 100. Geburtstag Honi's.




Kunst für unsere Wände

Eine Seite die es sich zur Aufgabe gemacht hat ein paar Künstler zu unterstützen die an unsere Wände gehören. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.




Géraldine Klein's Blog

Der Blog einer Frau die aus Knete USB-Sticks und Schmuck und Figuren zaubert und diese feilbietet.




Ich bemerke gerade dass ich ziemlich viele Links in petto habe die ich als interessant erachte. Ob sie's sind muss der geneigte Leser entscheiden.
Einen habe ich allerdings noch, weil er meinen tag heute ein wenig lustiger gemacht hat.

So kommt man zu Wohlstand.

In Kurzform: Ein Mann hat 25 Jahre die Parkgebühren für den Zoo in Bristol eingenommen. Als er nach 25 Jahren (7 Tage die Woche) nicht kam rief der Zoo die Stadt an um einen Ersatzmann zu bekommen. Die Stadt teilte dem Zoo mit dass kein Mitarbeiter der Stadt für den Zoo arbeite. Und es stellte sich heraus der gewiefte Typ einfach von selbst eine Kasse aufgestellt hatte und nach 25 Jahren als er umgerechnet 7Mio.$ eingenommen hatte, sein Los nicht überstrapazieren wollte und abgedampft ist. Wohin weiß keiner, denn der Name des Mannes ist unbekannt.





Leider hat sich letzterer Artikel der durch mehrere Zeitungen geisterte als urbaner Mythos herausgestellt. Es war ein Aprilscherz einer Zeitung in Bristol, der an Virulenz gewann und nun durch die Tiefen des Netzes geistert.


Düdeldü

30.8.12 12:09

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen