Das ist Beschneidung wie Taufe

Beschneidung in Deutschland soll legal werden

Ich finde das aktuelle Thema, welches da durch die Presse geistert wahnsinnig spannend. Warum? Ganz einfach. Es weist Deutchland als typpisch christliches Land aus, das sich in fast nichts von, sagen wir einem muslimischen Land unterscheidet.
Das ist zu weit gegriffen? Mitnichten.
Das Gesetz zur Legalisierung von Beschneidung trifft in der Bevölkerung, wenn ich die Zeichen recht deute, ja auf ziemlich vehementen Widerstand. Dabei machen die Juden doch nur Gebrauch von ihrer Religionsfreiheit.
Und dazu gehört natürlich auch die Tradition dass jeder männliche Nachkomme beschnitten wird.

Versteht mich nicht falsch. Ich bin nicht FÜR Beschneidung. Nein, ich schließe mich der gängigen Meinung an dass es jedem selbst überlassen sein sollte sich bewusst für diesen Schritt zu entscheiden.
Ich denke deshalb so, weil ich selbst im zarten Alter von 3 Monaten getauft wurde. Eine Taufe ist keine Beschneidung, aber es gibt Parallelen. Beides sind archaische Traditionen die heute überholt sind. Und beides geschieht normalerweise in einem Alter in dem man noch nichts dagegen unternehmen kann. Ich würde meine Taufe nur zu gerne rückgängig machen. Denn ich kann gar nichts mit dem christlichen Glauben anfangen. Aber für mich ist es zu spät.

Es ist aber wichtig, meiner Meinung nach, diese ganzen archaischen Traditionen der Weltreligionen einmal zu hinterfragen. Wieso wird die Beschneidung hinterfragt, aber die Taufe nicht? Und wieso geschieht es "zufälligerweise" das diese veralteten Vorgänge in einem Alter stattfinden in dem man sich nicht dagegen wehren kann? Die Konfirmation und die Kommunion finden statt, bevor man das Alter von 14 Jahren erreicht hat, in dem man seine Religion selbst bestimmen darf.

Das liegt wohl daran, dass es zu aufwändig wäre die ganze Tradidtion umzukrempeln. Denn das wäre die Folge.
Nehmen wir als Beispiel einmal das Judentum: Im Alter von 13 Jahren feiert ein jüdischer Junge seine Bar Mitzwa. Die Zeremonie beinhaltet dass der Junge das erste Mal die Thorarolle durch die Synagoge trägt und sie ablegt und an der entsprechenden Stelle aufrollt. Danach soll er daraus vorlesen.
Ohne Beschneidung ist es dem Jungen gar nicht erlaubt die Thora(-hülle) zu berühren. Wenn ich eines von Paul Spiegel und meiner Mutter gelernt habe, dann das. Das bringt natürlich Probleme mit sich. Nicht nur im Judentum.
Man sollte das Thema also sensibel angehen. Und zwar nicht sensibel im Hinblick auf Antisemitismus (das sollte sich wohl von selbst verstehen) sondern vor allem im Hinblick auf die christliche Tradition.

Wie ich darauf komme:
Mein Honigapfel war auf der Seite von Frank-Walter Steinmeier auf Facebook. Sein diesbezüglicher Status wurde ausgiebig kommentiert. Auch unter anderem von einer leisen Stimme, die insistierte man solle die Taufe überdenken. Dieser arme Tropf wurde sofort niedergeschmettert. Denn jüdische Gebräuche zu beschneiden - na klar, da sind wir dabei. Aber die christliche Tradion soll doch bitte unberührt bleiben.
Tja Kumpels, entweder, oder. Wer A sagt muss auch B sagen. Denn ob Christentum oder Judentum, das ist doch alles Beschneidung wie Taufe, oder Jacke wie Hose.

Und meine Taufe und Konfirmation kann ich dennoch nicht rückgängig machen.

28.9.12 19:57

Letzte Einträge: Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen, China und die Religion, Weg mit der Arschbanane

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich (28.9.12 20:13)
Also ich bin nicht getauft und nicht beschnitten. Für mich als kleiner Junge war jeder besuch bein Friseur eine Körperverletzung.


Maccabros (28.9.12 23:30)
im Nahmen der Religion und "Kultur" werden auch Mädchen und junge Frauen verstümmelt, u.a. verkrüppelte Füße oder anderes - nur weil etwas über einen längeren Zeitraum gemacht wird, egal ob es Jahrzehnte oder Jahrhunderte sind, muss es nicht ok sein und die Taufe sehe ich nicht als körperlich gefährdent an, wobei jede Religion erst ab einem gewissen Alter wähbar sein müsste, aber dann gehen zu viele "Gläubige" von der Fahne, egal welcher Glaubensrichtung...


Rainer / Website (29.9.12 06:22)
yes Maccabros ....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen