Echt jetzt?

Ich glaube wir Deutschen haben ein ernsthaftes Problem.
Habt ihr das gesehen?
Vorletzte Nacht?
Die US-Präsidentschaftswahlen 2012 auf ZDF. Es war historisch. Der Hammer.
Sascha Lobo war da und präsentierte uns nicht nur, was im Internet alles über die Kandidaten kursiert. Nein, uns wurde aufgezeigt wieviele Menschen sich gerade über Twitter über welchen Kandidaten unterhalten - ja, es wurden sogar Hochrechnungen dazu erstellt.
Eine Autorin die einmal in und um Detroit gereist ist, und darüber ein Buch veröffentlichte, wurde befragt. Auch Barack Obamas Schwester war da. Überhaupt war jeder auf der Couch zu Gast, der das Wort USA schon einmal in einem Artikel publiziert hat.
Ein Karikaturenzeichner war anwesend der beide Kandidaten und ihre Ehefrauen karikierte.
Es wurde besprochen wie jede einzelne Randgruppe und Minderheit in den USA auf die Kandidaten anspringt, und wie Frauen die Kandidaten sehen.

Immer wieder wurde rübergeblendet zu Christian Sievers, der die Ergebnisse preisgab. Man wurde ständig auf dem Laufenden gehalten.
Ja, die Wahlbüros in Pennsylvania wurden geschlossen. Wie sind die Stimmen verteilt.....oh...oh......nein, Pennsylvania hat die Stimmen noch nicht fertig ausgezählt. Leider blinkt das Land noch sonnengelb statt blau oder rot. Es steht 56 zu 63 meine Damen und Herren. Es könnte ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben.
Ohio gehört Obama. Was sagt man dazu? Aber immer noch steht Florida aus. Meine Güte ist das alles knapp. Und zwischendurch immer wieder eine Schaltung zu den Korrespondenten in die verschiedenen Teilen des Landes. Zum allerersten Mal in der Geschichte durfte ein deutsches Kamerateam in eines der Wahlbüros und die Computer filmen die dann die Stimmen auszählen.
Oh....und dieser Bundesstaat ist sehr kritisch. Ja, ein "Swing State". Dieses Wort dürfte wohl jeder Zuschauer aus der Wahlnacht mitgenommen haben. Alles ganz knapp, und alles gar nicht klar und absehbar. Nebenbei wurde genau ausgewertet wie sich die First Lady und die Frau von Mitt Romney beim Sprechen bewegen. Echt wahr.
Das ist deutsche TV-Geschichte meine Damen und Herren. Und das für über 10 Stunden. Meine Fresse.





So. Und jetzt denke mal bitte jeder an die letzte Wahl in Deutschland zurück.

"Die ersten Hochrechnungen sind da meine Damen und Herren." Und schon steht der Gewinner fest. Es geht nur noch um die Koalitionspartner.
Kaum noch Änderungen. Keine Analyse des vergangenen Wahlkampfes. Der deutsche Wahlkampf ist für genau 10 Minuten spannend. Irgendwas machen wir doch falsch.
Geht es noch jemandem so?

Trotzdem ein großes Kompliment. Ich habe mitgefiebert bis um 4 Uhr früh. Und das obwohl ich nicht einmal einschalten wollte.

8.11.12 22:46

Letzte Einträge: Interview mit einer unehrenhaften Frau, Horrorstories 1, Die Anfänge, And now for something completely different, Weiter geht's!, Endlich zum Schluss kommen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Macacbros (9.11.12 06:10)
Du hast Recht - auch Politik ist letztendlich auch eine Show und die fehlt hier zuweilen - und ich habe auch mitgefiebert...

LG

Maccabros

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen