Rentenalter

Verplant

Also das muss man sich vorstellen:

Ein Pärchen - schon einige Jahre liiert. Sie haben sich lieb und leben glücklich. Allerdings nicht zusammen.
Das Mädchen ist 18 Jahre alt, und ihr Freund 22. Der Volksmund würde sagen: "Das ist doch kein Alter."

Aber ihr ganzes Leben ist bereits verplant als wäre es das. Ältere Leute haben die Angewohnheit junge eute in ihre alten Klischees zu pressen.

So wird bei oben erwähnten Pärchen bereits von Kindern gesprochen. Aber nicht vom Pärchen selbst (sie geht noch zur Schule) sondern von genau jenen älteren Leuten.

Es wird bereits vom Hausbau und Viehzucht und Ackerlandbewirtschaftung gesprochen.
Und dabei wird nicht einmal gefragt ob es vielleicht auch im Sinne des Pärchens ist.
Es wird nicht gefragt ob man in dieser Gegend Deutschlands vielleicht Arbeit findet, und nicht vielleicht doch umziehen muss.

Es wird nur davon gesprochen dass alles erhalten werden muss, der Hof weitergeführt werden muss und solche Sachen.

Ganz schön ungerecht ein junges Paar in diese Schublade zu pressen, in die sie gar nicht hineinpassen.

Das ist auch so ein Phänomen dass man speziell älteren Leuten in dieser Gegend zuschreiben kann, und noch spezieller Leuten die in meinem Dorf leben, und ganz speziell Leuten die mein Opa sind.

1 Kommentar 1.1.07 20:29, kommentieren

Die Kunst der Begrüßung

Eine Eigenheit von älteren Leuten ist, dass sie nur "Guten Tag" als Begrüßung akzeptieren.

Jedes Mal wenn meine Großeltern Besuch haben, und ich diesen mit "Hallo" begrüße, wird mir gesagt ich solle bitte die Gäste begrüßen.
Ich meine hey, das hab ich doch grade getan.

Noch schlimmer ist es bei "Hi". Meine Großeltern fragen mich jedes Mal beim Betreten des Hauses, wenn ich sie mit einem schwungvollen "Hi" begrüße was denn das ist? Dieses "Hi"?

Schon klar ne?
Und egal wie oft man erklärt dass "Hallo" eine Begrüßung ist, genauso wie "Hi" ,sie versuchen es immer wieder.
Aber ich gelobe hiermit niemals ein "Guten Tag"-Sager zu werden.

Keine Macht der falschen Etikette.

3 Kommentare 1.1.07 17:38, kommentieren

Adipositas

Warum sind ältere Menschen meistens dick. Natürlich gibt es auch Ausnahmen...solche die meist total abgemagert sind.

Aber gaaaanz viele ältere Menschen sind verdammt adipös (fettleibig).
Ich spreche jetzt nicht unbedingt nur von Diabetikern. Ältere Diabetiker haben ja meist ein sehr typisches Aussehen. Also einen voluminösen Oberkörper und dann so dünne Stacksen als Beine. Warum weiß ich allerdings nicht....

Aber das frag ich mich schon länger......

1 Kommentar 28.12.06 16:24, kommentieren

Wieso geht das?

Ältere Menschen glauben aus irgendeinem Grund überall parken zu dürfen. Jeder normale Mensch muss bezahlen oder bekommt ein Knöllchen. Nicht so bei älteren Menschen.

Trick Nr.1: Warnblinklich anmachen.*
Rentner glauben dass sie bloß die Warnblinkanlage einschalten müssen und schon dürfen sie auf stark befahrenen Straßen Autobahnen und vor Feuerwehrzufahrten parken.

Trick Nr.2: Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit "Meeeester" anreden.*
Egal wo Rentner parken. Solange sie auch noch zum Polizisten (naja dem Kerl vom Ordnungsamt eben) gehen und sagen:
"Ey Meeeeester, ick parke ma hier. Is nich für lang. Nur eben hier wat holn ne?" Da klappt das auch noch. Jede Politesse schaut über das falsch parken dann hinweg.
Die häufigste Antwort ist: "Na klar, junger Mann. Machen se nur."

Egal wer, wo und warum parkt. Er darf es wenn er nur alt genug dazu ist.

Wieso frag ich mich dann, muss ich mir andauernd einen Parkplatz suchen - einen Richtigen - am besten noch mit Parkscheinautomat. Das ist ungerecht.

*gilt nur für Zielpersonen über 65 Jahre

2 Kommentare 15.12.06 21:56, kommentieren

Autopanne

Alte Menschen können einfach kein Auto mehr fahren. Mein Opa zum Beispiel ignoriert konsequent die Regelung "recht vor links".
Meine Ahnung dazu ist, dass er eine Rechts-Links-Schwäche hat. Aber das konnte ich noch nicht beweisen.

Jedes Mal wenn er jemandem die Vorfahrt nimmt kommt der altgewohnte Satz: "Die wissen das schon."
Bis jetzt hatte er einfach nur Glück dass ihm noch niemand in die Seite gefahren ist. Wobei....eigentlich hatte ich das Glück denn schließlich sitze ich als Beifahrer ja rechts.

Genauso wie ich immer nach rechts gucken muss während mein Opa nach links guckt. Weil mein Opa sehr lange braucht um zu schnallen was er dort jeweils sieht, und so niemals über die Kreuzung kommen würde. Natürlich ist das Radio dabei aus, denn wenn es liefe, würde er gar nichts mehr sehen können.() Wer nur mit Beifahrer fahren kann, der dürfte gar nicht mehr fahren dürfen.

3 Kommentare 18.11.06 14:09, kommentieren