Lyrik

Missverständnisse

Vielleicht habe ich nicht
die richtige Frage gestellt.
Das war meine Schuld.
Doch du hast auch
eine andere beantwortet.
Das war deine Schuld.

1 Kommentar 3.8.12 10:43, kommentieren

Ohne einander

Wir haben ein Leben
ohne einander gelebt.
Und obwohl mein Herz
dir sehr zugetan war,
hat es nicht gereicht
um zu übersehen,
dass wir nicht zusammengehörten.

Du hast nur die anderen Versprechen gehalten,
aber nicht die an mich.
Und du hast nur anderen zugehört
aber niemals mir.
Und du hast deinen Spaß gehabt,
und ich nicht meinen.

Du hast mir nicht gereicht.

3 Kommentare 16.1.12 11:00, kommentieren

Vorhänge und Rollos

Als sie sich sahen
zum allerersten Mal
schaute keiner hin
und die Fenster waren geschlossen.

Als sie sich küssten
zum allerersten Mal
schauten alle genau hin
und die Fenster waren offen,
die Frauen schauten aus ihren Küchen,
die Männer aus ihren Garagen.
Und die Gardinen wehten
aus den Fenstern heraus.

Als er sie das erste Mal schlug
als er sich das erste Mal betrank
als sie ihn das erste Mal betrog
schaute keiner hin.
Die Fenster waren geschlossen
die Rollos ebenfalls.
Und nur zur Sicherheit
wurden auch die Vorhänge zugezogen.

17 Kommentare 12.11.11 17:21, kommentieren

Die Geschichte aller Geschichten

Die ganzen dramatischen Geschichten,
liegen in meinem Kopf herum,
verstreut und einenader verdeckend.
Und sie kommen nur selten zum Vorschein.

Eigentlich nur wenn sie in meinem Kopf
und bei mir bleiben.
Und obwohl ich es
so sehr möchte,
können sie nicht herauskommen
und die Menschen verzaubern
obwohl sie das gewiss täten.

5 Kommentare 18.10.11 00:59, kommentieren

Gewitter und Nacht

Zusammensitzen
wenn die Welt gelb wird
und du staunst.
Es war weit weniger befriedigend
für mich.

Zusammenzuliegen
wenn die Welt schwarz wird
ist heutzutage
weit weniger befriedigend
für mich


"Geschichte des Antisemitismus" von Werner Bergmann

5 Kommentare 30.8.11 18:54, kommentieren